Gardiner Stew

Mitten im Nirgendwo an der Grenze zwischen Wyoming und Montana, nur mit einem Topf und drei Taschenmessern bewaffnet, gab es Eintopf für zwanzig hungrige Gäste. Das Rezept ist vier Mal dickes B: Bacon, Beef, Bier und Bohnen. Klingt Cowboy genug, oder?

Kurz vorm Nirgendwo hatten wir zum Glück noch eingekauft:

  • 2 grosse Gemüsezwiebeln
  • 1 Bund Staudensellerie
  • 4 grosse Karotten
  • 3 Kg Rinderhack
  • 500g Bacon
  • 1 Fl Dunkles Bier (Red Lodge Ale: Jack’s 90)
  • 4 Kg Kidney Bohnen
  • 500g Tomaten stückig
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 TL Tabasco
  • Salz, Pfeffer und Öl natürlich

Zum Schneiden nehme man ein paar Pappen, in denen das Brennholz geliefert wird, oder ähnliches. Darauf werden die Zwiebeln, Karotten und Sellerie in kleine(!) Würfel geschnitten. Das Fleisch sollte man mit Pfeffer und Salz grosszügig würzen.

Zum Kochen hat sich bewährt, zwei Steinkreise um das Feuer zu legen: in einem brennt das Feuer und in den anderen zieht man glühende Kohlen unter den Topf. Quasi so: oO

Damit können wir jetzt in aller Seelenruhe unsere Zutaten ordentlich anbraten: zuerst Sellerie und Karotten. Die haben 5 Minuten Vorsprung, dann Zwiebeln hinzugeben. Nicht braun werden lassen, sondern den Bacon auch mit reinschmeissen, so dass das Fett ausbrät und dann das Gehackte hinzugeben.

Erstmal nicht umrühren! Wir können in Ruhe ein Bier trinken, bis das Gehackte angebraten ist, wie eine Frikadelle. Dann einmal Rühren. Noch ein Bier trinken. Dann mit Bier ablöschen. Wenn man zu viel rührt, kocht alles nur anstatt zu braten.
Jetzt noch Bohnen und Tomaten dazu und eine Ladung Tabasco einrühren. Ein, zwei Teelöffel Zucker schaden auch nicht.

Nach Bedarf kann man jetzt noch Wasser nachgiessen, so das alles gerade bedeckt ist.
Eine gute Stunde sollte man dem Eintopf geben und versuchen, ihn leicht am Köcheln zu halten.

Zum Schluss die Petersilie einrühren und abschmecken.

Howdy, Cowpeople.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s