Markt Entdeckung: Vulkanspargel

Da haben die lokalen Bauern ja mal was ganz Abgefahrenes ausgegraben: ein altes Gemüse neu belebt, weil es im Kaiserstuhl scheinbar so schön wächst. Botanisch: Cichorium incybus = Vulkanspargel. Wird in Monaten mit ‚R‘ geerntet, ist also wohl sowas wie Spargel für den Winter. Geschmacklich würde ich ihn eher dem Mangold zuordnen, mit einem Hauch von Bitter, der an Chicoree erinnert.

Vulkanspargel im Detail und küchenfertig

Wenn man die Pflanze von Hand zerteilt, bekommt man schöne Stücke, die in der Form ein wenig an Spargel erinnern. Ich habe sie heute Abend klein geschnitten, wie man auf dem Bilb sieht. Beim nächsten Mal würde ich sie eher so lang wie Spargelstangen lassen – und ausserdem Sauce Bernaise statt Aioli dazu.

Vulkanspargel mit Ailoli

Aber die Zubereitung ansonsten steht:

und so geht’s:

  • kleine grüne Blätter von der Pflanzen entfernen (bitter)
  • Vulkanspargel waschen und von Hand in die Stangen zerlegen.
  • Eine Knoblauchzehe und eine handvoll Petersilie fein hacken.
  • Einen Esslöffel Butter in der Pfanne anbräunen.
  • Den Vulkanspargel hinzugeben und ca. 2-3 Minuten anschwenken.
  • Knoblauch, Salz, Zucker und Pfeffer dazu und noch 2 Minuten weiter Hitze geben.
  • Mit einem EL Balsamico ablöschen, umrühren und von der Platte nehmen.
  • mit Petersilie garnieren.

Jetzt noch ein kleines Steak und eine Berner Sosse mit auf den Teller und: alle wieder glücklich.

Advertisements

2 Kommentare zu “Markt Entdeckung: Vulkanspargel

    • Ich bin kein grosser Fan von Schwarzwurzeln – meine Mutter hat die früher ab und zu gegen den Rat der Familie gemacht. Aber inzwischen ist man ja älter und der Geschmack gereift. Vielleicht fällt mir eine leckere Variante in die Hände.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s