Peterle Hotel am Feldberg

Der Zoller’s Chris war mit seinen Stuttgartern in der Wutachschlucht wandern und rief an, ob wir nicht im Peterle zusammen essen wollten. Ja, warum nicht?

Wie war’s?

Gut gutbürgerlich.

Was gab’s?

Ein hervorragend aussehendes Corden Bleu mit heimischem Schinken und Käse, das insgesamt einen guten Eindruck gemacht hat. Nicht sehr fancy, aber auf den Punkt. Zweimal Lammkeule, die grossen Anklang fand, auch wenn mich die gelierten Sossen an Keule und Ratatouille nicht ganz überzeugt haben. Kalbssteaks mit Pfifferlingen und Spätzle. Gut gemacht. Und das Tagesessen: Schweinemedaillons mit Pfifferlingen und Haus gemachten Eiernudeln. Kam auch gut an.

Danach hatten wir noch eine tolle Dessertauswahl, die sich hauptsächlich um Sorbets eines lokalen Produzenten drehte (Wilmershof, Neustadt Schwärzenbach). Ich hatte Panna Cotta von der Tonkabohne mit Birnensorbet und Schokoladensosse. Andere die Spezialität des Hauses: Créme Brulée mit Orangensorbet. Des weiteren drei Sorten Sorbet mit Waldbeeren und Konrad eine Kugel Himbeer-Joghurt Eis. Die Desserts sahen alle super aus und haben hervorragend geschmeckt. Für mich die beste Seite der Karte.

Fazit

Ambiente und Karte kommen schon sehr schwarzwälderisch in die Wertung. Ich empfand es qualitativ aber als angenehme Ausnahme in einer Gegend, in der man sonst viele üble Touristen-Klitschen findet. Preis-Leistung stehen in angemessenem Verhältnis. Die Wein Karte habe ich nicht angeschaut, aber das eine Glas Grauburgunder stand auf der besseren Seite der Medaille.

Wenn man am Feldberg unterwegs ist, ist Peterle eine gute Wahl.

Webseite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s